14 Minuten in meinem Kopf.

Da ich grad ein wenig Zeit habe, dachte ich, dass ich ein wenig schreibe. Gut, ich habe an sich nur 10 Minuten, weil ich dann wieder los wollte...mal schaun.
Es werden zwar nicht viele lesen, aber ich denke mal, zumindest ein paar und die wissen dann schon mal Bescheid.
Und zwar habe ich morgen den ersten Arbeitstag bei meinem neuen Job. *yay!*
Sollte jener zu mir passen, werde ich zusehen, dass ich auch regelmäßig dort arbeiten werde – mir steht es halt frei, wann und wie oft ich arbeite. Jedenfalls...wenn das alles passt, will ich unbedingt auf eine eigene Wohnung hinarbeiten.
Hey, ich bin schon 20 und gehe auf die 30 zu! :D /sarkasmusmode off
Aber das wäre schon so ein Jahresziel von mir...schon eine eigene Wohnung haben oder zumindest schon alles so weit geklärt haben, dass ich Anfang kommenden Jahres ausziehen kann.
Das hätte aber zur Folge, dass ich weniger bis gar keine Zeit mehr für LPs hätte. Ich hatte gestern schon darüber nachgedacht...ich mein, die LPs sind ein toller Zeitvertreib und ich finde es klasse, dass ich anderen damit eine Freude machen kann, aber davon kann ich mir meinen Lebensunterhalt nicht finanzieren, weshalb andere Dinge einfach wichtiger sind. Ich will vielleicht auf Live Streams umsteigen...die dürften auf jeden Fall weniger zeitintensiv sein. Da muss ich halt mal schauen, wie sich das in den nächsten Wochen entwickeln wird...
Ich wünschte, ich hätte irgendwie schon mit 16 Jahren mit LPs angefangen..in den 4 Jahren hätte ich dann gewiss alles machen können, was ich wollte. Und nun? Ich mache das erst seit...1 ½ Jahren, glaube ich, hatte zwischendurch mehrere Monate Pause und nun soll das ganze schon aufhören?
Irgendwo würde ich es doch sehr bedauern und euch will ich es nicht zumuten, Wochen auf neue Folgen warten zu müssen...obwohl es momentan auch nicht viel anders ist. :/
Und irgendwie nervt mich das..so wie es wahrscheinlich euch nervt, dass nicht regelmäßig was von mir hochgeladen wird, aber was soll ich machen?
Innerhalb der Woche arbeite ich und muss zu Uni. Zwar habe ich Freitag komplett frei, aber da will ich auch Dinge für mich tun, und nicht die ganze Zeit vorm PC hängen... und sobald es mit dem neuen Job richtig losgeht, denke ich, dass ich den Freitag eh nicht mehr frei haben werde.

'Dann wird der Ernst des Lebens beginnen!'

...es sei denn, du bist ein Zombie!
Ne, Quatsch. Aber die Prioritäten werden sich verändern. Keine Ahnung, wie ich das machen werde. Erstmal muss ich schaun, wie es mit dem Job laufen wird. Vielleicht kann ich heute ja sogar wieder was aufnehmen. Ich dürfte gegen 16Uhr zuhause sein...da sollte es möglich sein, wenn ich nicht gleich total fertig bin vom Gesangsunterricht.
Jaha, singen ist gar nicht so unanstregend wie man vielleicht denken mag. Aber ich freu mich.
Vielleicht kennt ihr ja Melissa Cross oder ihre DVD The Zen of Screaming.
Angela Gossow von Arch Enemy hatte u.a. bei ihr Unterricht und jedenfalls arbeite ich nun mit den Übungen von Melissa, um nun endlich zu der Gesangsrichtung zu kommen, zu der ich immer wollte! Endlich...nach...ca. 2 ½ Jahren. Endlich habe ich eine passende Lehrerin gefunden.
So braucht alles seine Zeit.
Und manchmal hoffe ich, dass sich auch mit der Zeit gewissen zwischenmenschliche Beziehungen sich ändern werden. Zum Guten, aber auch zum Schlechten - *hehe... wenn man halt wen loswerden will. x'D
Aber primär hoffe ich doch auf das erste. Aber Menschen können so kompliziert sein. Kenne es ja am besten von mir. x'D Leider scheine ich irgendwie ein Magnet für besonders komplizierte Menschen zu sein. Und immer wieder hoffe ich darauf, mal wen 'normales' kennenzulernen...aber ich glaube, da hoffe ich vergebens.

Und auch für mich...

'I'd rather be anything but ordinary, please...'

Aber irgendwo sind die Wünsche sinnlos. Man ist, wie man ist. Klar, man entwickelt sich weiter, aber man hat einen.. 'unveränderbaren Kern'. Und den gilt es zu akzeptieren mit mithilfe dessen das beste aus seinem Leben zu holen.
Ich bin auf jeden Fall gespannt, wohin mich jener Kern noch führen wird.
Ich hoffe nicht in einen Wald, der von Eulen bewohnt ist.

Over and out.~

Kommentare:

  1. Wie schon gesagt: Steig auf Livestreams um wenn das besser mit dem Job vereinbar ist. Wie du sagt, der geht einfach vor weil man ja überleben muss, ne?^^ Finde es gut und toll das du ausziehen willst, ist auf alle Fälle erstrebenswert. Lass dir aber die Zeit die du dafür brauchst und überstürze nichts, sprich mach dir da selbst nicht zu viel Druck.
    Zwecks den LPs ist es sicherlich schade aber wenn man gewisse Ziele hat muss man eben Opfer bringen, in dieser Gesellschaft. Ich glaube das Problem ist auch das wir zu viel wollen und das dann auch noch alles gleichzeitig und wir denken es zu brauchen obwohl weniger auch genug wäre. Man sollte mehr eins nach dem anderen tun.

    Das mit dem Gesangsunterricht finde ich ebenfalls toll. Du willst also "Metalsängerin" werden? Find ich geil. :D
    Das mit dem Magnet kenne ich, aber ich wünsch mir gar nicht einfachere Menschen kennenzulernen sondern eher Menschen die eben aufgrund dessen auf einer Wellenlänge mit mir liegen, einfache Menschen sind schnell "ausgelutscht" (wie das nun klingt :'D) wenn du weißt wie ich meine.^^
    Und normal..was ist das für dich?

    Zum letzten: Ja, das beste und einzig richtige ist Dinge zu akzeptieren die unabänderlich sind, wegen der einen oder anderen Tatsache. Und wer weiß, am Ende liebt man es vielleicht sogar zu sein wer man ist wie man ist. Mein Lebensziel. :)

    AntwortenLöschen
  2. Mag schon sein, dass wir zu viel wollen...was nicht zwangsläufig was schlechtes ist. Es kann einen dazu pushen, weiterzumachen, seine Ziele zu verfolgen, immer dran zu bleiben.
    Ich denke, dass das Problem zumindest bei mir grad nicht in der Gesellschaft zu finden ist. Ich könnte ohne Problem bis zum Ende meines Studiums zuhause weiterhin wohnen, aber das will ich einfach nicht. Ich will mehr Selbstständigkeit und auf eigenen Beinen stehen. Klar kommt der 'Spaß' dann ein wenig kürzer, aber es ist doch klar, dass was tun muss, um eine eigene Wohnung zu haben und mich selbst zu versorgen. Ich habe ja noch viele andere Dinge, die mein Leben erfüllen..und auch wenn mir meine Zuschauer wirklich sehr wichtig sind, habe ich einfach Dinge im Leben, die mir wichtiger als Youtube sind.

    Ich sag mal so; als ich 15 war, wollte ich wie Angela Gossow werden. xD Momentan ist das Bedürfnis auch wieder da, doch denke ich, dass es eher in die Richtung Emilie Autumn gehen wird, was die Gesangstechniken etc. anbelangt. Aber auch diesbzgl. alles zu seiner Zeit. (;
    Zu der Frage, was ich als 'normal' ansehe; darauf will ich hier nicht weiter eingehen, weil das zu persönlich werden würde...bzw. ich müsste es sehr persönlich auslegen, damit es für Außenstehende verständlich wäre.

    Zu deinem Lebensziel: Du kannst ja mal 'The Power of Now' von Eckhart Tolle lesen. (:

    AntwortenLöschen
  3. ICh finde das wenn man es aus deiner Sicht sieht wunderbar. Ich persönlich finde es immer sehr wichtig Ziele zu verfolgen, und nach ihnen zu streben. Und auch wenn es stimmen mag, das wenige den Blog lesen, bin ich ziemlich sicher, das auch die kleinen dich als Vorbild nehmen wollen. Und auch nicht nur wegen der Let's Plays. Denn die Zukunft ist ja irgendwie wichtiger, wie schon Albert Einstein sagte:

    Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben.
    Albert Einstein

    Um auch mal etwas zitiert zu haben ;) Also um zu sagen: Die Let's Plays können wirklich warten. Dem Kommentar vom Michael kann ich auch nur übereinstimmen.

    Ich hoffe dir gelingt alles, wünsche dir alles gute auf deinem weiteren Lebensweg und hoffe das du dich bald wieder meldest.
    Over and... äh... bis dann (:

    AntwortenLöschen
  4. Vielen, vielen Dank Ilan!
    Deine Worte bedeuten mir wirklich sehr viel und spornen mich nochmals an, weiter für meine Träume zu kämpfen! :D

    AntwortenLöschen
  5. Naja, liebe Sakura, ich wünsche Dir, daß Dein "unveränderlicher innerer Kern" (Sehr gut erkannt, übrigens!)Dich auf eine Lichtung führt, auf die der Himmel Millionen Kirschblüten regnen läßt, und Nachtigallen singen.;-)

    Mach´ ruhig weiter mit Deinen unkompliziert komplizierten (Nach-)Gedanken... Sie regen wirklich an und gefallen mir sehr.

    Liebe Grüße und eine schöne Woche!

    Quasimodo

    AntwortenLöschen